NATUR & WISSEN FÜR DIE AUGEN

Hier verlinken wir verschiedene Video-Dateien, die wir für interessant halten. Man kann die Video-Dateien via Direkt-Link ansehen, teilweise auf den eigenen Computer oder Tablet laden. Aber Vorsicht! Wir haben nicht geprüft, ob der Download auf das eigene Gerät urheberrechtlich in Ordnung ist. Das Niveau reicht von kurzweilig und nebenbei hörbar bis sehr anspruchsvoll.

Sende uns eine Nachricht, falls der Link irgendwann nicht mehr aktuell sein sollte oder Probleme macht.

Fledermäuse – Freund oder Feind

Bei 3Sat ist unlängst ein kurzer Clip von 6 Minuten erschienen. Der erste Teil behandelt das wirklich beachtliche Sozialverhalten der Fledermäuse. Im zweiten Teil geht es u.a. um die Öko-Dienstleistungen unserer heimischen Fledermäuse. Sicher, Öko-Dienstleistung ist kein Kriterium des Natur- oder Artenschutzes sondern eine höchst egozentrisch menschliche Sicht! Aber, ob die aktuelle Borkenkäfer-Kalamität nur dem Umstand geschuldet ist, dass die Fichte – an sich eine Baumart des Hohen Nordens – in unseren Mittelgebirgen ohnehin in einer klimatisch grenzwertigen Region stand? Könnte es sein, dass wir uns als Gesellschaft alle Mühe geben, die Ökosysteme aus dem Gleichgewicht zu bringen, in dem wir den Lebensraum Wald zum Nachteil der Fledermäuse und der Vögel zerstören?
Schade, dass der Beitrag mit der Vampir-Fledermaus beginnt, was uns sofort an Stoker’s Drakula denken lässt. Aber sie ist die einzige ihrer Art und kommt in Europa nicht vor. Andere Fledertiere sind Beutegreifer, viele spezialisiert auf Insekten, oder Vegetarier, fischen oder sammeln Nektar. Okay, vor den Bienen hat der eine oder andere auch Angst. Aber trotzdem ist ihr Ruf Dank Maja besser.

Hans Werner Sinn’s
„Energiewende ins Nichts“

Der Vortrag stammt zwar aus Dezember 2013, ist aber nach wie vor aktuell.Hans Werner Sinn weist in diesem Vortrag nach, dass die Klimarettung mittels Windräder und ein sicheres Stromnetz kaum zusammenpassen.Natürlich liefern Windräder Strom. Blenden wir mal aus, dass der „so grüne Strom“ vielleicht weniger natur- und artenverträglich ist, wie uns seine Protagonisten glauben machen wollen. Der Ausbau der Windenergie ist ein politisch gesetztes Datum. Der Ausbau wird auch nicht dazu führen, dass „das Licht ausgeht“. Wir sind in einem europäischen Stromnetz alle miteinander verbunden. D.h. wenn wir selbst nicht genügend Strom einspeisen, werden die Lücken beispielsweise mit Atomstrom aus Frankreich oder Kohlestrom aus dem Osten gefüllt.


Robert Schlögl’s
„Energiewende – Wunsch und Wirklichkeit“ Physik am Samstagvormittag

Wasserstoff sei die Lösung. Der eine oder andere erinnert sich an den „Chemiebaukasten“ oder an eine der ersten Stunden des Chemieunterrichts und das Knallgasexperiment. Klar kann man mit Wind- und Fotovoltaik-Strom in Wasserstoff umwandeln. Auch hier ist nicht das Umwandeln an sich, sondern die von Hans Werner Sinn aufgezeigte Dimension das Problem.